Meine Position als Christ

Selber denken und miteinander reden – auch in Corona-Zeiten!

Sich nicht fertige Antworten auf wichtige Fragen vorsetzen lassen, sondern selber denken und ins Gespräch kommen: Das ist das Ziel unserer regionalen Gesprächsreihe. Corona hat die Treffen unserer Regionalen Gesprächsreihe seit November lahmgelegt, doch wollen wir mit Hilfe der Technik unser Gespräch endlich wieder fortsetzen:

Durch „Zoom“ können wir miteinander reden, diskutieren und vieles mehr. 

Darum starten wir einen neuen Abschnitt der Gesprächsreihe – auf Wunsch auch an wechselnden Wochentagen:

Dienstag: 2. März, 20-21.30 Uhr mit dem Thema „Wann ist Töten für mich vertretbar?“

 

Donnerstag: 15. April, 20-21.30 Uhr: „Zwischen Mitfreude und Schadenfreude:  Wie sehr Neid unser Leben bestimmt“

 

Donnerstag: 6. Mai, 20-21.30 Uhr: „Was ist mir im Leben wichtig – oder: Woran orientieren sich meine Prioritäten?“

 

Ab 19.45 Uhr ist der Zoom-Raum geöffnet und wir können locker ins Gespräch kommen oder auch technische Fragen klären, bevor es dann um 20 Uhr „zur Sache geht“.

Diese Treffen sind mit „Zoom“ geplant – sollte sich unerwartet die Pandemielage entspannen, treffen wir uns am 6.5. in Mörse (Gemeindehaus): Beachten Sie die Mitteilungen auf den Internetseiten.

Wir freuen uns auf die Begegnungen und Gespräche mit Ihnen!

black-microphone-64057.jpg

Weiter Informationen:

 

Für das Vorbereitungsteam: Tilman Heidrich

Der Zugangslink findet sich hier: https://zoom.us/j/93529259100?pwd=S2hMMW5sVWxCSERQNDZ4UzBYUGE4QT09 

P.S.: Wer mit der Technik Schwierigkeiten hat, sollte nicht zögern, sich zu melden: Wir helfen gern dabei, Geräte entsprechend einzurichten, Sie anzuleiten oder auch ein geeignetes Gerät auszuleihen (Tel. 05362-4502).